Pheromonen.com

Alluramin Testbericht

Alluramin FotoIn unserem Test haben wir die Pheromone von Alluramin am besten bewertet. Es war das einzige Produkt bei dem alle unsere Tester (5 Männer zwischen 23 und 32 Jahren) das Gefühl hatten, dass die Anwendung ihre Chancen bei Frauen verbessert hat. Einen der Tester haben wir gebeten über seine Erlebnisse zu berichten bzw. zu erzählen warum er von einer Wirkung ausgeht.
Dennoch möchten wir Folgendes zu bedenken geben: Bei den Ergebnissen handelt es sich um subjektive Eindrücke und obwohl es Studien gibt, die eine Wirkung von Pheromonen beim Menschen nahelegen, ist das kein Beweis dafür, dass Pheromone in Parfums helfen, Männer attraktiver für Frauen zu machen.

Alluramin im Praxistest – Das habe ich erlebt

Ein Erfahrungsbericht von Klaus S.

Alluramin war das 3. Parfum mit Pheromonen welches ich ausprobiert habe. Die beiden, welche ich zuvor getestet hatte, haben wohl keine Wirkung bzw. konnte ich eine Wirkung nicht irgendworan festmachen, weil ich keine tatsächlichen Erfolge bei Frauen hatte, also keine körperliche Interaktion, wenn ich das mal so ausdrücken darf. Anders verhielt es sich bei Alluramin, weswegen ich auch eine positive Beurteilung bezüglich der Wirkung der Pheromone gebe.
Wo fange ich am besten an?
Alluramin als Parfum hat eine gute Duftnote, die lange hält und nicht schnell verfliegt. Darüber hinaus ist das Flakon sehr schön; da hatte ich zuvor nämlich andere Kandidaten, welche aussahen, als wären sie selbst zu Hause abgefüllt und mit einem Etikett versehen worden.
Getestet wurde an einem Freitagabend. Dazu habe ich mir zwei Sprühstöße von Alluramin auf Hals und Kragen aufgetragen, so wie ich eben ein normales Parfum benutze. Danach machte ich mich mit der U-Bahn auf den Weg zu einem Lokal in der Innenstad, wo ich mich mit zwei Freunden treffen wollte, die ebenfalls wieder einmal ein Pheromonparfum zu testen hatten.
In der U-Bahn hatte ich schon ein erstes nettes Erlebnis: Weil ich mich neben einem Mädel niedergelassen hatte, welches so aussah, als würde sie heute auch Feiern gehen und ich ja Pheromone zu testen hatte, fragte ich einfach mal so was wie „Heute auch in die Innenstadt zum Feiern?“. Ich war davon ausgegangen, dass ich ein „Jap!“ bekomme, worauf ich dann sagen würde „Cool!“, dabei bestätigend ein paar Mal mit dem Kopf nicke und anschließend dann eisiges Schweigen herrschen würde! ABER: es kam anders! Sie hat nämlich darauf hin begeistert mit einem Gespräch losgelegt, erzählt was sie vorhat, gefragt was ich so machen würde, und dieses und jenes gelabert. Das war cool, weil sie das Gespräch am Laufen hielt und ich nur reagieren musste.
Ich war der erste von uns, der die U-Bahn verlies, da sie noch eine Station weiterfahren musste. Im Nachhinein ärgerte es mich, dass ich nicht nach ihrer Nummer gefragt habe; ich denke, die hätte ich sicher bekommen. Allerdings blieb es so bei einem „Vielleicht trifft man sich ja später zufällig irgendwo!“
Alluramin TestNach dem Erlebnis war ich ziemlich euphorisch bezüglich dem, was der Abend noch so bringen könnte, weil ich natürlich an eine Wirkung von Alluramin dachte. Das hat mir schon ziemlich gute Laune gemacht und vor Allem Lust Alluramin in möglichst vielen Situationen in der Praxis zu erproben. Im Nachhinein betrachtet muss ich sagen, dass mich diese Stimmungslage auch sehr locker gemacht hat und das Zugehen auf Frauen sicherlich vereinfachte. So gesehen war dieses kurze Erlebnis in der U-Bahn das Beste was mir passieren konnte, bevor der Abend richtig startete!
Im Lokal angekommen erzählte ich natürlich sofort meinen Kollegen davon und auch sie waren der Meinung, dass das vielleicht etwas sein könnte. Zusätzlich motiviert durch diese Einschätzung, dauerte es nicht lange bis ich ein erstes Ziel ausgemacht hatte. An einem Tisch saßen 3 Frauen zusammen, von denen mir besonders eine kleine Brünette besonders gefiel, allerdings waren alle davon hübsch anzusehen. Ohne lange zu fackeln, bin ich gleich mal mit meinem Getränk in der Hand hinübergestapft und hab‘ einfach mal „Hi“ gesagt. Nachdem ich von allen dreien ein „Hallo!“ bekommen hatte, zeiget sich allerdings die Kehrseite meiner Spontanität; ich hatte mir nicht überlegt, wie ich weitermachen sollte… Also war kurzes Schweigen angesagt, worauf ich dann, ehrlich wie ich bin, meinte: „Sorry, bis auf mein „hi“ hatte ich mir nichts weiter überlegt!“ zu meiner Überraschung schien das gut anzukommen und weil ich mein Getränk schon dabeihatte, meinten sie, dass ich mich ja auch gleich ein wenig dazusetzen könnte! … … okay… … WHAT THE FUCK!?!? Keine Ahnung wie das kam, aber es lief super; die Gruppe hatte mich irgendwie sofort direkt integriert und das Gespräch lief einfach so dahin, ohne Probleme. Irgendwann war es aber Zeit für die Mädels aufzubrechen, aber weil es so gut lief, fragte ich ganz natürlich nach der Telefonnummer der Brünetten, damit man sich vielleicht mal auf ein Getränk treffen könnte und die bekam ich auch! Dazu aber später noch mehr!
Meine Kollegen war inzwischen, aufgrund mangelnder Ergebnisse, weitergezogen. Das war so abgemacht, weil man zwar miteinander ausging, aber die Pheromone meist für sich allein mit Mädels testete; so sollte eine „Überschneidung“ der Tests vermieden werden. Das war auch der Grund, warum ich bei der Dreiergruppe Mädels nicht meine Kollegen ins Spiel brachte, obwohl wir ja auch zu dritt gewesen wären und das normalerweise gut gepasst hätte.
So trafen wir aber erneut in einer nahegelegenen Disco aufeinander, wo ich im Lounge-Bereich wieder mal von meinen Erfahrungen berichtete. Ein paar Getränke später verschlug es mich dann auf die Tanzfläche, wo ich mit einer tätowierten Blondine mit Augenbrauenpiercing zu Tanzen kam. Es dauerte nicht lange bis wir uns körperlich näherkamen und knutschen auf der Tanzfläche angesagt war! Dabei stellte ich fest, dass sie auch ein Zungenpiercing hatte. 🙂
Irgendwann musste sie aber auf die Toilette; ab da habe ich sie nie wiedergesehen! Ich habe das nicht persönlich genommen, wahrscheinlich musste sie sich einfach übergeben… nein, nicht von meinen Küssen, sondern von zu viel Alkohol! Ende der Debatte!
Etwas später im Loungebereich habe ich dann zwei Mädels kennengelernt, mit denen ich sofort gut ins Gespräch kam. Besonders eine schien mir sehr zugetan zu sein. Das zeigte sich dann auch als ihre Freundin mit dem Taxi nach Hause fuhr, sie es aber vorzog noch hier zu bleiben. Bald kamen wir uns näher und sie verbrachte doch tatsächlich die Nacht bei mir. Yeah! 🙂
Somit war der Test von Alluramin für mich ein voller Erfolg, wobei ich an dem Abend auch ziemlich gut drauf war und ich mir beim Ansprechen nicht schwer tat!

So toll sich das auch alles jetzt anhört, möchte ich aber nicht auslassen zu erwähnen, dass ich an diesem Abend auch auf viele Frauen zugegangen bin, ohne dass sich dabei irgendetwas ergab. Es ist also nichts so, dass ich auf einmal eine Erfolgsquote von 100% hatte. Wenn ich beim Getränkeholen an der Bar mal „Hi“ sagte, führte das nicht immer gleich zu einem Gespräch! Manchmal bekam ich auch nicht mal ein „Hi“ zurück. Nicht anders verhielt es sich auf der Tanzfläche, soll heißen; nicht jede, die ich etwas angetanzt hatte, hat darauf positiv reagiert. Man sollte meine Erlebnisse hier also schon im richtigen Kontext sehen!

Liebe Grüße

Euer Klaus

P.S.: Ach ja, wegen der kleinen Brünetten, von der ich die Nummer bekommen hatte! Mit ihr habe ich mich ein paar Mal getroffen und mittlerweile sind wir ein Paar. Während ich bei unserem ersten Treffen noch Alluramin benutzt hatte, lies ich es bei anschließenden „Dates“ weg, weil ich einfach wissen wollte, ob es bei ihr einen Unterschied macht. Das tat es aber nicht; lief trotzdem alles super!

Unser Fazit zu Alluramin

Man darf sich nicht erwarten, dass man durch den Einsatz von Alluramin zu einem Frauenmagnet wird und sich nur noch in der Nähe von Frauen aufhalten muss, damit diese sich durch die Pheromone zu einem hingezogen fühlen. So wie wir das sehen, verhelfen Pheromone zu einem Bonus, vielleicht könnten man es „das gewisse Etwas“ nennen, das dazu führt, dass man besser auf Frauen wirkt. Nicht in der Form, dass sie auf einmal sexuelles Interesse zeigen würden, aber es scheint alles irgendwie „leichtgängiger“ zu werden. Sei es das Ansprechen von Frauen an sich, oder das Gespräch am Laufen zu halten; als hätte man einfach von Anfang an einen Sympathiebonus!
Davon mal abgesehen, gibt es wohl auch so etwas wie einen Effekt auf das Selbstvertrauen, weil man nicht alleine in den „Kampf“ zieht, sondern einen unsichtbaren Helfer dabei hat. Das wirkt sich schon darauf aus, wie man auf Frauen zu- und mit ihnen umgeht; das sollte man keinesfalls nicht unterschätzen!

Übrigens: Alluramin ist mittlerweile als Roll-On erhältlich und nicht mehr zum Aufsprühen, weil so anscheinend die Pheromone besser am Träger haften! Der Test wurde allerdings noch mit der Variante zum Aufsprühen gemacht!

Wer Alluramin gerne selbst testen möchte; es ist hier erhältlich: Website von Alluramin

Alluramin logo

Nach oben scrollen